kill the hill 05/2014

Geniales Wetter, traumhafte Anstiege und Abfahrten in phantastischer Landschaft...es war wierdermal ein perfektes KTH. Dieses Jahr zog es 12 Radler und 4 Wander- Shopping- und Relaxurlauber nach Bozen ins schöne Südtirol. Das Wetter konnte nicht besser sein und so konnten wir auch das wie immer vorab geplante Roadbook abspulen...stolze 550km und 14500Hm standen nach fünf Tagen auf unseren Tachos....ein hochgenuß für Beine, Augen und Gemüt.
 

kill the hill 2014 RSC Mering


Highlights welche unvergessen bleiben wird neben dem Kaserer Bild, Lavaze Joch, Jochgrimm und Würzjoch sicher die Königsetappe mit 140km und 3300Hm sein.
Die Anstiege über Obergummer - Karerpass - Nigerpass - Seiser Alm wurden von allen 12 Fahrern gemeistert. Einige Fahrer konnten sich vorher nicht vorstellen so eine Strecke zu fahren, vorallem wenn man bereits zwei schwere Vortage in den Beinen hat. Doch die kameradschaftliche Atmosphäre lies so manch einen über sich hinauswachsen....KLASSE JUNGS. Vielen wurde nebebei auch bewußt (klargemacht) wie wenig man doch über die Botanig am Wegesrand weiß...nächstes Jahr wissen wir (vielleicht) mehr Jürgen. Nach getaner Rad- und Wander- und Shoppingarbeit ließen wir die Tage zusammen im aussichtsreichten Garten mit Pool und Sauna ausklingen...

Um dies alles festzuhalten haben wir natürlich wieder zahlreicher Bilder gemacht...

Bildergallerien Tag1  Tag2  Tag3  Tag4  Tag5

 

 

 
0
0
0
s2smodern

Radsportwoche Mallorca 03/2014

 

Radsportwoche Mallorca RSC Mering


Eine super Radwoche verbrachten Roman, Richard, Ingrid, Peter, Georg und Cerstin auf Mallorca. Das Wetter meinte es dieses Jahr sehr gut mit uns; bei milden Temperaturen - zwar zum Teil etwas windig - konnten wir so knapp 800 km einfahren. Höhepunkt der Woche war die 12 km lange Einbahnstraße nach Sa Calobra mit 700 hm. Durch die guten Wettervorhersagen konnten wir trotz eines Ruhetages alle geplanten Touren durchziehen. Ein Lob an dieser Stelle auch an die Radverleihstation Hürzeler, die ohne murren drei beschädigte Reifen anstandslos und kostenlos erneuerte. Auch das Hotel hat jeden seiner vier Sterne absolut verdient. Vor allem das reichhaltige Buffet sorgte auf den ersten Kilometern für zusätzliche "Schnaufer". Den ersten Saisonsieg konnte Roman einfahren - allerdings beim Bingo-Abend im Hotel. Schade, dass nicht mehr Rsc`ler von dem Trainingslager Gebrauch gemacht haben. Gegen ein paar zusätzliche Windschatten wäre das ein oder andere Mal nichts einzuwenden gewesen. Hier noch ein paar Fotos (damit ihr seht, was ihr verpasst habt).

 

Bildergallerie

0
0
0
s2smodern

Trainingslager Malaga 04/2014

(SK) Bei durchwachsenem Aprilwetter machten sich am 12.04. zehn wild entschlossene Rennradler vom Nürnberger Flughafen auf den Weg ins Trainingslager nach Malaga in Südspanien. Fuenf Mädels aus den Familien komplettierten das Team , auch zur moralischen Unterstützung. Man durfte ja schon vorher die Hoffnung haben, dass die Temperaturen in Andalusien noch ein wenig milder sind und sich die Sonne mal öfter zeigt, aber die Realität hat den grössten Optimismus noch weit übertroffen.

 

Trainingslager Malaga 2014


Bei sommerlichen Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad verwöhnte uns die Sonne die komplette Woche und ein einziger Vormittag mit Wolken und nur 22 Grad löste direkt schon Verwunderung aus. Aber selbst an diesem Montag riss der Himmel bald darauf auf und so konnte man wie auch an allen anderen Tagen nach der Tour noch problemlos in den Pool hüpfen oder in den Mittagspausen am Strand lümmeln. Das weitläufige und ruhige Vier-Sterne Hotel lag "strategisch " günstig nicht an den zugebauten ,Badeorten der Costa del Sol , sondern einige Kilometer im Hinterland, so dass man beim Losradeln sofort in der Natur war. Dies liess Erinnerungen an vergangene Trainingslager in der Toskana bei Casino di Terra zu.

0
0
0
s2smodern

Projekt 300 - 05/2014

 

Projekt 300 RSC Mering


(TB/SE) Sonntag 25.05 / 05:30 Uhr.....sieben Radsportler, trafen sich am Maktplatz in Mering, um die bisher längste Radtour ihres Lebens in Angriff zu nehmen.
Das Tagesziel lautet die 300 Kilometermarke zu übertreffen. Eine Streckelänge, die bisher noch keiner der Akteure gefahren ist. Nach dem obligatorischen Startfoto, ging es zunächst nach Gut Kerschlach, wo wir uns bereits im Vorfeld zum Frühstück angemeldet haben...ein Genuss!! Mit erstaunen stellten wir hier fest das es Personen (Eine) gibt die bereits morgens um acht Sachertorte essen können. Gut gestärkt fuhren wir bei bestem Wetter auf kleinsten Wegen bis zum Riegsee, welchen wir südlich umrundeten. Orte wir Unter- und Obersiffelshofen werden unvergessen bleiben. Weiter Richtung Nordwesten erreichten wir Peißenberg. Eine Tankstelle wurde hier dankend als „Labestation" angenommen...denn schließlich folgte nun mit dem steilen Anstieg hinauf nach Schlag die erste Bergprüfung des Tages.

0
0
0
s2smodern

Rucksacktour durch die franz. Alpen - 09/2014

Am Sonntag den 31.08.2014 sind vier RSC'ler mit einem VW-Bus nach Genf gefahren.
Ihr Vorhaben:

"WIR WOLLEN SIE ALLE HABEN"

Das Ergebnis: sie haben alle bekommen. Ganze 32 Pässe sind auf der 1200km langen Rundtour durch due franz. Alpen zurückgelegt wurden. All die Iserans, Roselands, Bonettes, Galibiers, Izoards, Angels, Lombardes... Tom, Frank und Sibylle haben versucht diese unglaubliche Tour in Worte zu fassen.

 

das Team
das Team
0
0
0
s2smodern