Triathlon Lauingen

Am letzten Wochenende hatte der TV Lauingen zum Triathlon eingeladen. Bei optimalen Wetterbedingungen war für jeden etwas dabei. Am Samstag gab es neben dem Kidsrace im und um den Auwaldsee noch Mannschaftstriathlon und die Ligawettkämpfe mit Bike and Run. Am Sonntag konnte man wählen zwischen Volksdistanz, olympischer und Mitteldistanz.
Um 09:00 Uhr viel der Startschuss für die Mitteldistanz. Etwa 80 Starter machten sich auf in drei Runden mit kurzem Landgang 2.200m zu schwimmen. Ist nicht immer ganz so einfach in dem Gewusel die Wendemarken anzupeilen. Also verlässt sich jeder auf den Vordermann, was im geordneten Mittelfeld mehr oder weniger funktioniert. Der Wechsel auf das Rad war direkt am Strand und nach kurzem schieben, hieß es in vier Runden á 20km auf der flachen Strecke, bei mäßigem Wind einen guten Rhythmus zu finden.

Nicht ganz einfach waren die engen Wendepunkte, einer davon mitten auf dem Radhausplatz unter den Augen der Zuschauer. Also ja keinen Fahrfehler und raus aus der Kurve. Der Wechsel in die Laufschuhe war ebenfalls in der Stadt. Da die kürzeren Distanzen parallel liefen, waren die ersten 30m mit den Rädern und Wechselboxen der Teilnehmer der Kurzdistanzen belegt. Also runter vom Rad und schieben, bis man seinen Platz am 'Ende' der Reihe gefunden hatte - vor allem wenn man wie ich kurzfristig nachgemeldet hat. Gelaufen wurde an der Donau entlang ebenfalls vier Runden á 5 km. So langsam wurde es ziemlich heiß und jeder war froh über die ausreichende Versorgung mit Wasser. Das Gute an den Runden war, dass man die Vereinskollegen öfters traf und sich gegenseitig anfeuern konnte. Hin und wieder flog auch Faris Al-Sultan, ehemals Triathlonprofi vorbei, der den Schlussläufer in einer Staffel machte. Nach den 20km und insgesamt 4:39 h war ich dann doch froh, als ich am Rathaus ins Ziel einlaufen konnte. Nach all den Gels und Isos gibt es wohl nichts Herrlicheres als ein kühles Bierchen - natürlich alkoholfrei :-)

Frank Kühne

0
0
0
s2smodern