Amade Radmarathon

Am Sonntag, den 26.05.2019, starteten Stefan und ich beim Amade Radmarathon in Radstadt. Radstadt liegt im wunderschönen Salzburger Land mit seinen vielen Seen und Bergen. Pünktlich um 7.30 Uhr fiel der Startschuss. Stefan und ich fuhren die mittlere Strecke mit 95 km und 1.535 Hm. Ein langes Einfahren gibt es bei diesem Radmarathon nicht. Es geht gleich nach ca. 2 km den ersten Anstieg mit 300 Hm steil bergauf. Schon beim Start muss man sich kopfmäßig darauf einstellen „jetzt tut´s gleich weh“.

Oben angekommen geht’s dann rasend schnell in die Abfahrt und auch gleich zum nächsten Anstieg mit 500 Hm bis hoch nach Ramsau. Ab hier fuhr ich mit der 2. Platzierten in einer Gruppe. Nach dem zweiten Anstieg ging es erst mal ca. 45 km immer leicht bergab bis St. Johann im Pongau. Ab da fährt man den letzten längeren aber nicht sehr steilen Anstieg mit ca. 12 km bis Wagrain. Dann nur noch flach zurück bis Radstadt. In der Zielgeraden in Radstadt gilt es nochmal einen kleinen knackigen Anstieg zu bewältigen. Im Sprint musste ich dann hier meine Mitstreiterin vorbeiziehen lassen und belegte somit den 3. Platz. Insgesamt ein super schöner und gut organisierter Radmarathon, den man immer wieder gerne fährt.

Sibylle Vormittag

0
0
0
s2smodern