Mondsee Marathon

Drei RSC´ler beim Mondsee Radmarathon - Damen Gesamtsieg für Sibylle. Wie immer fest in unserem Jahresprogramm ist der Mondsee Radmarathon. Perfekte Organisation, tolle schnelle Strecke mit super Rahmenprogramm neben der Strecke. Diesmal begleitete uns Arne der im Ziel ebenfalls sehr begeistert von dieser Veranstaltung war. 

Gemeinsam wählten wir die B-Strecke mit 140km und flotten 1400Hm. Der Start erfolgte für Stefan um 7:00Uhr, eine Minute später folgte der Damenblock mit Sibylle, um 7:05Uhr wurde Arne im zweiten Block auf die Strecke geschickt. Sibylle welche ihren Gesamtsieg von 2018 wiederholen wollte holte mich als erste Dame sehr schnell nach wenigen Kilometern ein. Wie letztes Jahr galt es sich an den ersten längeren Anstiegen abzusetzen und in schnellen Gruppen die Flachpassagen hinter sich zu bringen.



Der Plan ging voll auf und mit ordentlich Puffer ging es bei Kilometer 110 in den letzten 7 km / 400Hm Anstieg hinauf zum Lichtenberg. In den steilen Rampen galt es bei sehr heißen Temperaturen nochmal alles rauszuholen bevor es auf auf die letzten zwanzig welligen Kilometer zurück zum Ziel ging. Auch diese waren schnell erledigt und Sibylle nahm bereits auf den letzten Kilometern von den Fahrern in Ihrer Gruppe erste Glückwünsche zum tollen Gesamtsieg bei den Damen entgegen. Nach genau 4:00 Stunden erreichten wir erschöpft und zufrieden das Ziel in Mondsee. Zehn Minuten später kam auch unser Arne mit einen dicken Grinsen "geile Veranstaltung" ins Ziel. 

 
P.S. Fehler in der Damen Siegerliste
Die als Erste gelistete Dame ist Jahrgang 1963 und nicht gestartet. Sie hat scheinbar ihren Startplatz ohne Ummeldung einem männlichem Teilnehmer übergeben...

Stefan Effenberger

0
0
0
s2smodern